Haare richtig pflegen – meine Haarpflegeroutine am Abend

Haare richtig pflegen – meine Haarpflegeroutine am Abend

Haarpflege, ein weites Thema …

Ihr fragt oft danach und ich könnte über meine Haarpflege stundenlang schreiben. Ich pflege meine Haare besonders gerne und entspanne mich dabei jedes Mal. Ich versuche ständig, angemessen viel Zeit meinem Haar zu widmen und ein Haaröl auf dem Kopf länger zu halten oder eine Kopfhautmassage zu machen.

Und darüber könnt ihr in diesem Beitrag lesen. Ich beschreibe hier die Haarpflegeroutine für Personen, die etwas mehr Freizeit haben.

Wieso Abendroutine?

Ist die Tageszeit bedeutsam? Gibt es einen Unterschied, ob wir einen Haarconditioner am Morgen oder am Abend auftragen? Es stellt sich heraus, dass der Unterschied echt riesig ist! Es ist bestimmt besser, die Haare abends zu pflegen, und es gibt zwei Gründe dafür:

  • in den meisten Fällen ist es einfacher, die Zeit für die Haarpflege am Abend zu finden, weil wir uns morgens in die Arbeit, zur Schule oder an dir Uni eilen;
  • unsere Haare regenerieren sich in der Nacht, während wir schlafen, deswegen ist eine intensive Haarpflege am Abend viel effektiver als die Haarpflege am Morgen.

Was ist eigentlich diese „Routine“?

Das ist einfach die Wiederholbarkeit. Ihr sollt nicht vergessen – die Haare brauchen die Regelmäßigkeit. Es ist wichtig, die bewährte Kosmetik zu verwenden und den Haaren notwendige Nährstoffe in beständigen Mengen und regelmäßigen Abständen zu liefern. Aus diesem Grund gibt die gelegentliche Anwendung einer Haarmaske keine maximalen Effekte – es ist viel besser, eine gute Haarmaske systematisch zu verwenden, beispielsweise einmal pro Woche. Dann könnt ihr wunderbare Effekte erwarten.

Ich selbst lege viel Wert darauf, meine Haare regelmäßig zu pflegen. Und ich bin davon überzeugt, dass eine solche Wiederholbarkeit das Geheimnis der Haarpflegeroutine ist. Meine Haare sehen viel besser aus, denn sie werden systematisch mit Feuchtigkeit versorgt, genährt und natürlich angemessen geschützt.

Haare richtig pflegen – meine Routine

Ich betone sofort, dass meine Haarpflegeroutine nicht universell ist, d. h. sie kann nicht bei jeder Person bewähren. Aber ihr könnt sie natürlich selber testen. Macht euch jedoch keine Sorgen, wenn ihr andere Effekte als ich bekommt – es kann sein, dass eure Haare etwas anderes brauchen.

Meine Haarpflegeroutine (ca. jeden dritten Tag):

1. Eine Stunde vor der Haarwäsche bürste ich meine Haare aus und massiere in die Kopfhaut eine Mischung aus zwei natürlichen Ölen: Rizinusöl (verdichtet die Haare) und Arganöl.

2. Ich wasche mir die Haare zweimal mit einem Shampoo Bar. Ich habe einen Eindruck, dass meine Haare nach einer Haarwäsche immer noch schmutzig sind, deswegen wiederhole ich die Behandlung. Ich will einfach sicher sein, dass sie gründlich gereinigt werden. Nach ein paar Minuten spüle ich das Shampoo mit warmem Wasser, damit sich die Schuppenschicht öffnet. So bereite ich meine Haare auf die Pflege vor.

3. Ich trage jetzt eine intensiv feuchtigkeitsspendende Haarmaske mit Arganöl auf. Diese halte ich auf meinem Kopf ca. 15 Minuten lang und spüle gründlich aus. Einmal pro zwei Wochen bereichere ich etwas diese Behandlung, Ich erwärme Arganöl mit Honig und trage eine solche Mixtur auf meine Haare auf, um sie zu nähren und zu stärken. Das warme Öl halte ich auf dem Kopf ca. 15 Minuten lang, manchmal sogar eine halbe Stunde lang.

4. Dann spüle ich die Haare noch einmal, diesmal mit kühlem Wasser, um die Schuppenschicht zu schließen. Manchmal trage ich noch einen Tropfen flüssiger Seide auf die Haarsträhnen auf – so werden sie glatt und ich habe keine Probleme, sie auszubürsten.

5. Ach, jetzt das Wichtigste! Ich lasse meine Haare selber trocknen. Wenn ich müde bin und schlafen gehen will, föhne ich sie leicht mit kühlem Luftzug.

9

No Responses

Write a response